Unterstützung indischer Partnerorganisation bei Corona-Hilfe

Die Corona-Pandemie hat auch die Länder des globalen Südens erfasst. Die Klima-Kollekte hat umgehend auf die Situation vor Ort reagiert und Zertifikate aus dem Klimaschutzprojekt der indischen Partnerorganisation ADATS zugekauft.

So kann ADATS auch in Krisenzeiten sein Engagement in der Projektregion verstetigen.

 

Unsere Partnerorganisation Agricultural Development and Training Society (ADATS) ist eine indische Nichtregierungsorganisation, die seit 1977 in 1.252 Dörfern des Chickballapur Distrikts, Karnataka, arbeitet und als ländliche Entwicklungsorganisation tätig ist. In Zeiten von Corona unterstützen ihre MitarbeiterInnen MigrantInnen in der Nähe von Bagepalli, die wegen des Corona-bedingten Lockdown in der Region nach Hause zurückkehren wollen und ihre beschwerliche Rückreise momentan nicht fortsetzen können. ADATS versorgt sie u.a. mit Geld und Nahrungsmitteln aus Spenden, die sie zurzeit sammeln.

Die Klima-Kollekte hat sich aus Gründen der direkten Unterstützung entschieden, kurzerhand 9.937 Zertifikate aus dem ADATS-Projekt abzunehmen. Denn über den Zukauf von Zertifikaten kann den Familien in der Region direkt finanziell geholfen werden und unsere Partnerorganisation ADATS kann ihr Engagement in der Projektregion planbar weiterführen. Mit dem Geld aus dem Ankauf wird die finanzielle Notlage der Familien in den Dörfern etwas gemildert. Wegen des Lockdown haben diese keine Einnahmen mehr, denn sie erhalten kein Geld von Familienangehörigen, die bisher in den Städten als Tagelöhner arbeiteten und Geld nachhause schickten.

Ram Esteves, Mitarbeiter von ADATS, berichtet uns: „Insgesamt wurden in den letzten 7 Tagen 1.018 Wanderarbeitnehmer unterstützt. Dies sind nur Gruppen, die am späten Nachmittag bis kurz nach Sonnenuntergang ankamen. Wir sind sicher, dass nach der Polizei noch einige mehr gekommen wären, und wir haben die letzten Lkws losgeschickt – mit denjenigen, die es vorzogen, in der Nacht zu laufen, und auch Nachzügler. Sie waren zwischen der frühen Morgendämmerung und etwa 10 Uhr morgens eingetroffen, bevor die asphaltierten Straßen zu heiß zum Laufen wurden. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir in zumindest einem Drittel bis zur Hälfte derer geholfen haben, die in der vergangenen Woche die Grenze zwischen Karnataka und Andhra Pradesh überquerten.

Über den Zukauf der Zertifikate leistet die Klima-Kollekte einen Beitrag, die partnerschaftlichen Beziehungen zu den Organisationen in Ländern des globalen Südens weiter und auf Augenhöhe zu festigen. Mit Ihrem Klimaschutzbeitrag wirken Sie an diesem zukunftsweisenden Weg mit.

Dafür danken wir Ihnen!

 

Weitere Informationen zu dem Klimaschutzprojekt „Erneuerbare Energien mit Biogas in Indien“ finden Sie unter diesem Link.

Die kompletten Berichte von Ram Esteves zur aktuellen Lage vor Ort finden Sie hier als PDF zum Download.