Dagmar Lassmann

Dagmar Lassmann
© Foto: Barbara Krobath

Taifune in Ostasien, Hurrikans in Mittelamerika, Hitzetote und Jahrhundertfluten in Europa: Immer mehr Menschen sind von Naturkatastrophen betroffen. Nicht nur in der Wahrnehmung der Menschen, sondern auch statistisch betrachtet, nehmen Anzahl und Folgeschäden von Naturkatastrophen zu.
Menschen im globalen Süden, die am wenigsten zum Klimawandel beitragen, sind am stärksten gefährdet. Im Sinne der Klimagerechtigkeit ist es unumgänglich, dass jene Verantwortung übernehmen, die in erster Linie den Klimawandel verursachen. Effiziente Maßnahmen sind auf allen Ebenen  erforderlich.
 
Dagmar Lassmann ist Leiterin des Referates "Brot für die Welt Österreich" und der Diakonie Austria Katastrophenhilfe.